Feedbackkultur mit Kudo-Karten

Als Teil des STAGILE®-Frameworks werden Kudo-Karten als einfache und effektive Methode zur Veränderung der Feedbackkultur im Team oder Unternehmen eingesetzt.

Die Idee der Kudo-Karten – unter anderem auch als Hero Awards, Appreciation Cards oder Rippas bekannt – stammt aus der Scrum-Methode sowie dem Konzept „Management 3.0“ von Jurgen Appelo. Als schriftlicher Ausdruck der Anerkennung in einem Team oder Unternehmen sollen sie hierarchieunabhängig und zwanglos gegenseitige Wertschätzung visualisieren und den Teamgeist fördern. Der Begriff „Kudo“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Anerkennung“, „Lob“ oder „Ehre“.

 

In vielen Fällen scheuen sich Mitarbeiter vor Feedbackrunden. Denn häufig werden im Arbeitsalltag ausschließlich negative Kritikpunkte weitergegeben und das in der Hierarchie von oben nach unten. Kudo-Karten sollen als Element der agilen Arbeitsweise indessen dazu motivieren, den Kollegen zu besonderen Leistungen zu gratulieren oder einfach mal „Danke“ zu sagen. Sie honorieren in erster Linie das Engagement einer Person, nicht den Output. Der Fokus liegt daher auf ermutigendem Feedback.

Kudos sind in der Regel nicht mit materiellen Vorteilen verknüpft, können aber mit einer kleinen finanziellen Belohnung, etwa in Form von Gutscheinen, kombiniert werden. Wichtig ist es dabei, die Beträge klein zu halten, damit der materielle Anreiz nicht in den Vordergrund rückt.

Im Prinzip kann jeder jedem jederzeit ein „Kudo“ ausstellen. Am besten erfolgt dies jedoch im Rahmen eines Team-Meetings. Selbstverständlich kann man das Kudo-System auch dazu nutzen, um beispielsweise einen besonders erfolgreich absolvierten Sprint im Team zu feiern oder um es als Motivationsbooster, wenn grad alles irgendwie schiefgelaufen ist, einzusetzen.

Um den Effekt der Kudo-Karten zu maximieren, empfiehlt es sich, diese im Sichtbereich der Mitarbeiter zu platzieren. Die Kärtchen können beispielsweise an einer Kudo-Pinnwand angebracht oder in eine Kudo-Box gelegt werden, damit sie immer wieder angeschaut werden können. Sieht man schwarz auf weiß, dass man nach Meinung der Kollegen eine Aufgabe besonders gut erledigt hat, erzeugt dies ein nachhaltig positives Gefühl, das wiederum die Freude an der Arbeit steigert. Kudo-Karten wirken somit als intrinsische Motivation im agilen Arbeitsumfeld.

Selbstverständlich können Kudo-Karten in digitaler Form auch für Remote-Teams verwendet werden, beispielsweise in Kombination mit dem ALEAS Board.

Was ist STAGILE®?

STAGILE® ist ein leistungsstarkes hybrides Framework, das sich seit vielen Jahren bewährt hat und ständig weiterentwickelt wird. STAGILE® kann in der Produktentwicklung ebenso eingesetzt werden wie in der Strategieumsetzung und agilem Organisations- und Teammanagement.

Cookie Settings

Folgende Cookies werden zu Marketingzwecken verwendet:
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketingkanäle.